Mays Bluff beim Brexit

Bei einem Referendum des Vereinigten Königreichs am 23. Juni 2016 stimmten 51,89 % der Wähler für den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union. Dieses Ergebnis sorgte sowohl in Europa als auch in Amerika für Aufsehen. Mit dem Brexit strebt Großbritannien ein Ausscheiden aus dem Europäischen Binnenmarkt an, was u.a. ein Ende der Personenfreizügigkeit bedeuten würde. War [...]

weiter lesen

"America first" wird "USA alone"

Eins muss man US-Präsident Trump lassen: Er lässt seiner Ankündigung „America first“ seit Monaten Taten folgen. Er kündigte das NAFTA-Abkommen, eine neue Steuerreform wurde verabschiedet, er löste den Atomdeal mit dem Iran eigenmächtig auf und jetzt macht er in Sachen Strafzöllen ernst. Inzwischen artet dieser Aktionismus aber aus, sodass die internationalen Handelspartner und sogar Verbündete ver [...]

weiter lesen

TNT made in Italy

Bis zur Regierungsbildung in Italien war es ruhig um den Euro. Mit der Gemeinschaftswährung schien alles in Ordnung. Dazu läuft Europas Wirtschaft auf Hochtouren. Kein Grund zur Sorge also? Mitnichten. Schaut man sich das Konstrukt „Euro“ genauer an, werden deutliche Risse erkennbar. Wie geht es nun mit dem Euro weiter? Quo vadis Euro? TNT made in Italy | wallstreet-online.de - Vollständiger [...]

weiter lesen

Nach Kursrückgang kaufen?

In den letzten Wochen gaben die Kurse der Schwellenländeranleihen deutlich nach. So verlor der JPM EMBI-Index (in US-Dollar) im Jahr 2018 bereits 4 Prozent. Weltweit wachsende Schuldenberge bei gleichzeitig anziehenden Zinsen könnten das fragile Finanzmarktkartenhaus zum Einsturz bringen. Zahlreiche Investoren stellen sich aktuell die Frage, ob die Zinsaufschläge für Emerging-Market-Bonds, w [...]

weiter lesen

Termine

Kundenstimmen