Dax

Unsere DAX-Strategie

Regelbasiert verdienen. Unabhängig von der Richtung.

Viele Anleger haben den Wunsch ihr Depot zu stabilisieren und gleichzeitig einen Zusatzertrag zu generieren. Unsere DAX-Strategie ist als Diversifikationsbaustein in einem “long only” Depot geeignet, um die Performance zu glätten, aber auch zu steigern. Das Konzept kann sowohl bei einem fallenden, als auch bei einem steigenden DAX Performance liefern und macht das Depot insgesamt ein Stück immuner gegen allgemeine Marktschwankungen.

Strategie

Unsere DAX-Strategie verfolgt hauptsächlich zwei Ziele. Erstens kann die Strategie in einem diversifizierten Portfolio das Portfoliorisiko insgesamt senken. Außerdem soll diese Strategie die Rendite erhöhen, da unabhängig von der Kursrichtung Rendite generiert werden kann. Eine kurzfristige Performance durch beispielsweise Day-Trading steht dabei nicht im Fokus, vielmehr sollen die großen Trends weitestgehend abgegriffen werden.

Die jeweilige Ausrichtung – ob auf fallende oder steigende Kurse – erfolgt prognosefrei anhand unserer hauseigenen Börsenampel. Die Einflussfaktoren beruhen auf empirischen sowie wissenschaftlichen Erkenntnissen, daher werden volkswirtschaftliche Einflüsse berücksichtigt.

Die Abbildung erfolgt über ETFs oder Zertifikate, dabei kann je nach Anlegerwunsch zwischen einem Hebel von 1 und 4 gewählt werden, um die Entwicklung des Index nachzuvollziehen.

Warum der DAX?


Der DAX ist für europäische Anleger eine bekannte Größe mit vielen namhaften Unternehmen sowie Marken. Außerdem lässt sich der Dax relativ einfach in Finanzportalen, Tageszeitungen und Finanzmagazinen verfolgen.

Der Hauptgrund, warum der DAX als Basiswert in Frage kommt, besteht darin, dass seine Zusammensetzung sehr exportlastig ist. Mehr als 66% der Unternehmen sind vorwiegend im Export tätig und stehen damit ungefähr für 75% der Marktkapitalisierung. Der DAX ist aufgrund seiner Beschaffenheit das Thermostat für die Weltkonjunktur. Er eignet sich daher besonders gut als Frühindikator eines weltweiten Wirtschaftsauf-, aber auch -abschwungs und zeigt eine Trendumkehr frühzeitig an.

Einflussfaktoren auf die Allokation


Aktien-aufwaertsZeichnet sich mittelfristig ein Trend im DAX ab? Die Richtung spielt eine untergeordnete Rolle, da die Strategie sowohl auf fallende als auch steigende DAX-Kurse setzen kann.
KalendertagStatistich schwache Börsenmonate gilt es generell zu meiden oder sogar zum Renditekick zu nutzen. Die laufende Optimierung der empirischen Erkenntnisse senkt die Wahrscheinlichkeit von Fehlsignalen.
AufwaertsDie Zinsentwicklung ist maßgeblich für die Aktienmarktentwicklung, weil dadurch die Anlagealternativen zu- bzw. abnehmen und die Unternehmensgewinne beeinflusst werden.
GeldanalgeAufgrund der Tatsache, dass der DAX in seiner Zusammensetzung sehr exportlastig ist, hat die Entwicklung des Währungspaars Euro/US-Dollar einen signfikanten Impact. Maßgebliche Einflussfaktoren sind die Zinsdifferenz im Euro- und US-Dollarraum und die Risikomentalität der Anleger.

Ergebnisse (einfacher Hebel, DAX in Klammern)


Rendite         27,5% (28,8%)

Draw-Down   13,6% (18,3%)

Rendite         24,9% (25,0%)

Draw-Down   10,3% (10,4%)

Rendite        0,6% (2,4%)

Draw-Down   15,4% (15,7%)

Rendite        9,8% (9,3%)

Draw-Down   18,5% (27,4%)

Rendite        15,3% (6,4%)

Draw-Down   19,1% (21,6%)

Rendite        12,4% (12,6%)

Draw-Down   7,5% (7,6%)

Rendite        10,2% (-18,3%)

Draw-Down   9,9% (24,0%)

Alle Angaben ohne Gewähr, ferner sind Renditen vor Kosten und Steuern. Performance der Vergangenheit ist allein kein verlässlicher Indikator für die Zukunft, zudem unterliegt das Investment Wertschwankungen und kann bis zum Totalverlust führen.

Vorteile der DAX Strategie


Die “DAX – Strategie” ist die richtige Wahl für Anleger, die:

a) einen stabilisierenden Baustein für das Gesamtvermögen suchen
b) eine zusätzliche, unabhängige und prognosefreie Renditequelle wünschen
c) die Wertentwicklung hebeln möchten
d) ein regelbasiertes Konzept schätzen, welches emotionslos Investitionssignale umsetzt

Zielrendite


8 Prozent p.a. nach Kosten (einfacher Hebel)

 

25 Prozent p.a. nach Kosten (vierfacher Hebel)

Anlagehorizont


> 5 Jahre